Herzlich Willkommen und Grüß Gott auf meiner Homepage!

zugewandte Grüße von Ruth …. Busch

Zugewandt sein

Impulse am Nachmittag

Während meiner Ausbildung zur Wegbegleiterin habe ich festgestellt, dass mir wichtig ist, christliche Werte in der Arbeitswelt zu stärken, um das Miteinander zu fördern. Meine These ist:  Einer Gemeinschaft – das kann die Familie, die Firma oder ein Verein sein – geht es gut, wenn es den dort arbeitenden Menschen gut geht. Gut geht es den Menschen, wenn das Miteinander in der Gemeinschaft zugewandt geschieht. Dieses „Zugewandt sein“ des Einzelnen kann durch christliche Werte unterstützt werde.

In den Geschehnisse von vor 2000 Jahren finden wir Beispiele von Zugewandtheit, an denen wir uns orientieren und aus denen wir für unserer heutiges Miteinander Kraft schöpfen können.    

Termine und Orte: siehe Kalender

Wege begleiten

Stehst du vor einer Entscheidung?

Für uns stehen jeden Tag mehrere Entscheidungen an, kleine wie große. Manche gehen schnell, z.B. welche Jacke ziehe ich an,  manche dauern länger, z.B. möchte ich umziehen?  Es ist mir ein Anliegen, für diejenigen da zu sein, die vor einer  Entscheidung stehen. Möchtest du auf deinem Weg zur Entscheidung mit jemandem reden, der außerhalb deines Umfeldes ist? Als Wegbegleiterin höre ich zu und stelle Fragen. Und Jesus geht mit! In unserem ersten Treffen legen wir gemeinsam die Rahmenbedingungen fest, dann werden wir zusammen solange gehen, wie es für uns stimmig ist. Bitte melde dich gern bei mir (email siehe Impressum).

Gedanken Austausch

Ich sitze vor einem Bibeltext und … verstehe ihn nicht. Ich stutze, ich horche in mich hinein… der Text erreicht mich nicht. Ich lege die Bibel zur Seite. Und dann nehme ich den Text wieder zur Hand und lese ihn laut gemeinsam mit anderen. Wir sprechen einzelne Worte nochmal laut aus. Und ich spüre wie sich etwas in mir regt:
Was hat mich beim Lesen angesprochen? Was hat mich gestört oder gar geärgert? Was hat mich gefreut?

Über unsere Gedanken kommen wir ins Gespräch, kommen darauf zu sprechen, was der Text für uns heute bedeutet oder wir kommen manchmal auf ganz andere Themen, die für Dich und mich wichtig sind. Es ist schön, über die eigenen Eindrücke zu reden und zu hören, was jeder zu erzählen hat! Dieser Gedankenaustausch ist häufig bereichernd für uns alle!

Einmal im Monat treffen wir, der katholische Diakon Arsatius Regler und ich, uns mit Euch. Du bist herzlich eingeladen! Du kannst kommen, wie du bist, mit deinen Gedanken und deinen Gefühlen und ohne besonderes Bibelwissen.

Termine und Ort: siehe Kalender.

Cursillo

Ich engagiere mich seit einiger Zeit bei Cursillo München und werde bei folgenden Angeboten mitarbeiten:

  • 01. März: Regional-Ultreya in Kranzberg
  • 21. – 23. April: LIFE – ein Wochenende für junge Leute
  • 04.- 06. Aug: Cursillo – weiter geht’s
  • 06. Sept: Regional-Ultreya in Kranzberg
  • 06. Dez: Regional-Ultreya in Kranzberg

in der Fastenzeit

Ökumenische Exerzitien im Alltag

In der Fastenzeit wollen wir einen gemeinsamen Orientierungsweg gehen. Dieser gemeinsame Weg kann uns helfen, um aufmerksam, achtsam, feinfühlig zu werden für Gottes Gegenwart mitten im Alltag, mitten in unserer heutigen Welt.

Der Gemeindereferent Johannes Seibold (Schweitenkirchen) und ich laden herzlich ein, diesen Weg gemeinsam in der Fastenzeit zu beschreiten. Es wird 5 Treffen donnerstags in der Fastenzeit (siehe Kalender) geben. Die Treffen sind hybrid geplant, das heißt online per Zoom als auch in Präsenz in Schweitenkirchen. Der Platz in Schweitenkirchen ist begrenzt, darum wird gebeten bei der Anmeldung mitzuteilen, ob die Teilnahme in Präsenz oder online möglich / gewünscht ist.

Wer bin „ich“?

Mein Name ist Ruth Busch. Ich bin knapp 50 Jahre alt, Ehefrau und Mutter von zwei jungen Männern. Ich bin im Landkreis Freising aufgewachsen und habe meine christlichen Anfänge, von der Taufe bis zur Konfirmation in der Kirche Oberallershausen erlebt. Dort bin ich auch getraut worden. Nach einigen Jahren Abwesenheit für Ausbildung und Studium bin ich 2005 wieder zurück gekehrt und habe mich in der Kirchengemeinde ehrenamtlich engagiert. Zuerst im Familiengottesdienst Team, dann als Lektorin und mittlerweile halte ich als Prädikantin Gottesdienste in unserer Gemeinde, was mir sehr viel Freude bereitet.

In meinem weltlichen Beruf bin ich seit über 30 Jahren in der IT-Branche im Bereich Datenschutz, Informationssicherheit sowie Angebotsmanagement tätig. Mein ehrenamtliches Engagement habe ich seit kurzem auch auf den Kinderschutzbund ausgeweitet.

Sowohl für meine berufliche Laufbahn als auch für die ehrenamtlichen Tätigkeiten habe ich zahlreiche Fortbildungen und Seminare zu folgenden Themen besucht:

  • spirituelle Wegbegleitung
  • Umgangsbegleiterin
  • Qualifizierung Projektmanagement
  • Konfliktmanagement
  • Führen virtueller Teams
  • Kommunikationsseminar
  • Datenschutz & Informationssicherheit